Mediation

Die Ausbildung zur Mediatorin habe ich in den Jahren 2012 und 2013 über die Deutsche Anwalts Akademie durchlaufen. In 120 Ausbildungsstunden habe ich meine anwaltliche Perspektive erweitert und meine Fähigkeiten in Verhandlungssituationen geschult. Es geht mir als Mediatorin darum, die Wege zu einer gemeinsamen Lösung durch den Einsatz aller Ressourcen zu verkürzen.

Die Mediation wird als außergerichtliche Konfliktregelung innerhalb eines strukturierten  Verfahrens definiert und findet ihre systematische Stellung zwischen psychosozialen, rechtswissenschaftlichen und verhandlungstheoretischen Ansätzen.

Das ist die Theorie.

In der Praxis sind es insbesondere im Familienrecht, aber auch in anderen rechtlichen Bereichen nicht immer die gesetzlichen Ansprüche, die für den Erfolg des Mandanten maßgeblich sind.  Die tatsächlichen Interessen des Mandanten „passen“ so manches Mal gar nicht unter den Buchstaben des Gesetzes.

Als Mediatorin unterstütze ich Sie darin, Ihre Interessen zu formulieren und einen Interessenausgleich mit Ihrem Verhandlungspartner zu erarbeiten. Das gilt in allen Lebensbereichen und auf allen Rechtsgebieten.

Auch in der konservativen  Verfolgung rechtlicher Interessen gehe ich als ausgebildete Mediatorin für meine Mandanten mit einem entscheidenden Vorteil in die Auseinandersetzung. Es ist für die Optimierung der Mandantenvertretung wichtig,  die Interessen der Verhandlungspartner in die eigenen Überlegungen einzubeziehen. Eine interessengerechte Lösung spart nicht zuletzt Ihre Zeit, Ihre Energie und auch Ihr Geld.